kklick

Sennenkultur und Textilhandwerk

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Appenzeller Volkskunde-Museum
– Durchführungsdatum: Termin auf Anfrage
– Veranstaltungsort: Appenzeller Volkskunde-Museum
– Zielpublikum: Kinder, Erwachsene, Familien
– Dauer: 60 Minuten
– Kosten: CHF 80.00 zzgl. Eintritt
(Eintritt für Jugendliche bis 18-jährig aus den Kantonen AR & SG gratis!)
(Angebot für AR-Schulklassen gratis!)

Sennenkultur und Textilhandwerk

Geführter Rundgang durch das Museum

Die Appenzeller Volkskultur wird stark mit der bäuerlichen, im Besonderen mit der bäuerlich-sennischen Kultur identifiziert, die um 1800 ein eigenständiges Gepräge fand und sich im 19. Jahrhundert zum kulturbestimmenden Element der ländlichen, voralpinen Ostschweiz entwickelte.

Im geführten Rundgang durch das Appenzeller Volkskunde-Museum kann diese sennische Kultur in ihren handwerklichen und kunsthandwerklichen Äusserungen entdeckt werden. Dabei wird ein besonderer Einblick in die Textilgeschichte des Appenzelleilandes gegeben, denn im Museum sind zwei Handstickmaschinen noch heute täglich im Einsatz.

Seit Eröffnung des Museums steht eine Band-Handstickmaschine, Baujahr 1905 (Modell 1865), in Betrieb. Und seit Sommer 2016 besitzt das Museum eine Monogramm-Handstickmaschine von circa 1890, an der die letzte Handstickerin des Appenzellerlandes, Lina Bischofberger aus Reute AR, noch im Frühjahr 2016 – mit über 90 Jahren! – täglich gearbeitet hat. 

Solche Maschinen standen nicht nur in Fabriken, sondern überall im Lande in vergrösserten Webkellern oder eigens gebauten Sticklokalen, was man den appenzellischen Häusern heute noch ansieht. 

Eine Führung durch das Appenzeller Volkskunde-Museum bietet mit interessantem Wissen und praktischen Demonstrationen einen nachhaltigen Blick auf die Geschichte des Appenzellerlandes.  

Weblink