kklick

Rückblick Netzwerktreff AR/SG #1

zur Übersicht

Rückblick Netzwerktreff AR/SG #1

Es kklickt in der Ostschweiz

13.03.2015

Seit Anfang August 2014 erleichtert die Onlineplattform kklick.ch den Schulen den Zugang zu Kultur. Am Mittwoch, 11. März 2015 lud kklick - Kulturvermittlung Ostschweiz Kulturschaffende und Lehrpersonen aus den Kantonen Appenzell Ausserrhoden und St.Gallen zum ersten Netzwerktreffen ein. Mehr als 70 Kulturinteressierte folgten dem Aufruf und lernten gute Praxisbeispiele kennen, vernetzten sich untereinander und erfuhren von der Initiative «Kulturverantwortliche an Schulen».

Die Ämter für Kultur der Kantone Appenzell Ausserrhoden, St.Gallen und Thurgau haben sich, unterstützt von den Schulämtern, zusammengetan, um für Schulen den Zugang zu Kultur einfach und attraktiv zu machen. Seit Anfang August 2014 ist die Onlineplattform kklick.ch aufgeschaltet. Mit regelmässigen Netzwerktreffen möchte kklick den persönlichen Austausch unter den Kulturschaffenden und den Lehrpersonen fördern. So lädt kklick zwei Mal jährlich zu einer Veranstaltung ein, das erste Treffen fand am Mittwoch, 11. März 2015, in der Kunst Halle Sankt Gallen statt.  

Dem Aufruf, sich zu vernetzen und sich über Kulturvermittlung auszutauschen folgten mehr als 70 Kulturschaffende, -vermittlerinnen und Lehrpersonen. Auf grosses Interesse stiess bei den Anwesenden die Initiative «Kulturverantwortliche an Schulen»: kklick sucht an jeder Schule in den Kantonen St.Gallen, Appenzeller Ausserrhoden und Thurgau kulturinteressierte Lehrpersonen, die sich als Kulturverantwortliche definieren und für kklick als Ansprechpartner wirken. Als Gegenleistung für ihren Einsatz erhalten die Lehrpersonen einen Kulturpass, der zahlreiche Vergünstigungen an Kulturinstitutionen ermöglicht. Die Idee der Kulturverantwortlichen fiel auf fruchtbaren Boden, viele Lehrpersonen trugen sich als Kulturverantwortliche ein und erhielten noch vor Ort den Kulturpass.

Die Anmeldung als Kulturverantwortliche/r einer Schule ist jederzeit möglich, Interessierte finden diesbezügliche Informationen hier.

Das nächste Netzwerktreffen findet im November 2015 statt.