kklick

Der einsame Drache

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Beat Schuler
– Durchführungsdatum: Termin auf Anfrage
– Veranstaltungsort: Im Schulhaus
– Zielpublikum: Kindergarten
– Dauer: 45 Minuten
– Kosten: CHF 600.00
für 2 Aufführungen am gleichen Vor- oder Nachmittag
für je 2 Kindergärten am Montag oder Donnerstag möglich

Der einsame Drache

Eine Geschichte mit Bildern und Musik über Traurigkeit und Einsamkeit, Freude und Freundschaft

Alle Leute haben grosse Angst vor dem harmlosen Drachen, der in der Nähe der Stadt auf einem Hügel wohnt. Deshalb ist er immer allein und unglücklich, und spielt auf seiner Geige nur traurige Lieder. In einem Dorf in der Nähe der Stadt wohnt Mathias. Er hat niemanden zum Spielen und langweilt sich. Da beschliesst er auf den verbotenen Drachenhügel zu steigen, obwohl im seine Mutter dies strengstens verboten hat...

Diese spannende Geschichte wird mit Musik für Violine und Klavier umrahmt. Zu Beginn erklingt ein Tango triste von Astor Piazzolla. Die Musik von Bela Bartok (Rumänische Volkstänze) und Eric Satie begleitet Mathias auf seiner waghalsigen Suche nach dem Drachen. Im Dunkeln stossen die beiden zusammen und haben Angst voreinander. Da spielt der Drache Mathias sein Lieblingslied vor. So wunderschöne Musik hat Mathias noch nie gehört (Claire de lune von Claude Debussy). Die beiden beschliessen Freunde zu werden und  ziehen zusammen in die Stadt. Der Drache ist nie mehr allein und Mathias lernt Geige spielen. 

Beim Eintreten in den Vortragssaal müssen die Kinder behutsam über einen langen Drachenschwanz steigen, ohne ihn zu berühren. Niemand darf den Drachen, welcher in einem Koffer schläft, stören. Die Erzählerin bezieht die Kinder mit ein und fragt immer wieder nach Details zur Geschichte und zu den Bildern. Zu den schnellen Tanzsätzen klatschen die Kinder mit. Als Ausklang führt der Geiger eine Polonaise an, und die Kinder bekommen einen glänzenden Drachenschuppen mit der Aufgabe, einen Drachen zu malen.

Rachel Wüst, Kindergärtnerin und Theaterpädagogin, hat diese Geschichte konzipiert und in Mundart übersetzt. Es musizieren Urs Haas (Violine) und Beat Schuler (Klavier), welcher auch die Bilder bearbeitet hat.

Bezug Lehrplan Volksschule

Weblink