kklick

Museumsabenteuer

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Naturmuseum St.Gallen
– Durchführungsdatum: Termin auf Anfrage
– Veranstaltungsort: Naturmuseum St.Gallen
– Zielpublikum: Kindergarten, 1. - 3. Schuljahr
– Dauer: Ca. 50 Minuten
– Kosten: Klassen Stadt St.Gallen/Kanton AR: kostenlos
Klassen Kanton SG: CH 80.00, Eintritt gratis
Übrige: CHF 80.00 plus CHF 6.00 Eintritt pro SchülerIn

Museumsabenteuer

Interaktive Führung für kleine Forscher

Wir krabbeln, hüpfen oder schleichen durchs Museum, streicheln Felle oder setzen uns Hörner auf. Als Forscher erfahren wir die spannendsten Geschichten zu verschiedensten Themen:

Wilde Tiere im Museum: Wie kamen das Nilkrokodil und seine Freunde ins Museum? Wir reisen durch die Zeit, leuchten dem Nilkrokodil mit Taschenlampen ins Maul und erforschen, wie Tiere heute präpariert werden.

Das grosse Krabbeln: Wieso sind Schmetterlinge am Anfang hässliche Würmer und dann wunderschöne Falter? Wir beobachten lebende Waldameisen mit der Lupe und lernen spielerisch die Merkmale der Insekten kennen.

Bären: Die Kindergärtner bringen ihre eigenen Teddybären mit und besuchen deren Verwandte im Museum

Mäuse: Wir besuchen die flinken Zwergmäuse, spielen Mäusememory und schauen den Mäusen ins Maul, um herauszufinden, welche Maus was frisst.

Riesen und Zwerge im Tierreich: Wieso sind manche Tiere so winzig und andere so riesig. Wir nehmen Lupen zur Hand und erforschen die winzigen Ameisen. Dann suchen wir die Riesen im Museum.

Die Tiere des Waldes: Wieso sind Rehe so scheu? Füchse aber frech? Welches Waldtier kann am besten graben? Welche Tiere sind Freunde, welche mögen sich gar nicht?

Igel: Wieso schläft der Igel im Winter? Was frisst er im Sommer? Wir erforschen den Igel und streicheln seine Stacheln.

Alles Rabeneltern: Familienbande bei Wildtieren? Wir erfahren, wie gut Raben ihre Jungen versorgen, während bei unseren Zwergmäusen haarsträubende Sitten herrschen.

Fressen und gefressen werden: Wir schauen braven Pflanzenfressern und gefährlichen Fleischtigern ins Maul und „füttern“ die Präparate im Museum mit ihrem Lieblingsessen.

Winterspeck und Pelzmantel: Was machen Tiere, wenn es draussen kalt wird? Wir untersuchen wärmende Felle, schleichen auf Spuren durchs Museum und legen einen Wintervorrat an.

 

 

Bezug Lehrplan Volksschule

Weblink