kklick

Literatur aus erster Hand

Katja Alves

CH - Zürich
katja.alves@hispeed.ch
www.katjaalves.ch

(c) Anita Affentranger

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Kantonsbibliothek Vadiana
– Durchführungsdatum: 30.4. - 4.5.2018
– Veranstaltungsort: Im Schulhaus
– Zielpublikum: 1. - 5. Schuljahr
– Dauer: 60 – 70 Minuten (je nach Alter)
– Kosten: CHF 350.00 pro Lesung (Spesen inklusive)

Literatur aus erster Hand

Katja Alves

CH - Zürich
katja.alves@hispeed.ch
www.katjaalves.ch

Katja Alves wurde 1961 in Coimbra, Portugal geboren und wuchs in der Schweiz auf. Sie arbeitete als Flugsicherungs-Assistentin, Reiseleiterin, Konzert-Veranstalterin, Buchhändlerin, Spielerfinderin, Fernseh- und Rundfunkredaktorin. Heute ist sie hauptsächlich als Autorin und Lektorin tätig. Sie schreibt Kinderromane, Kindergeschichten, Hörspiele, Radiokolumnen, Theater und Kurzkrimis, u.a. für Schweizer Radio DRS. Ausserdem ist sie als freie Journalistin und Kolumnistin für verschiedene Printmedien tätig.

Hinweis zur Lesung
Die Kinder werden in die Lesungen stark mit einbezogen. Ausserdem erhalten sie konkrete Vorschläge, um nach der Lesung selbst Texte zu verfassen. In der Unterstufe wird die Lesung durch Bewegungsspiele aufgelockert.

Weblink

Werke

  • Die supergeheime Pfötchen-Gäng. Reihe. Arena 2017
    Die rätselhafte Flüsterpost. Band 3 [Rezension]
    Die geheimnisvolle Glückskatze. Band 2
    Der Zwei-Millionen-Körnerschatz. Band 1
  • Der Muffin-Club. Band 1-9. Arena 2014-2017 (ab 9 Jahre) [Rezension Band 9 - Beste Freundinnen und der Bandenzoff]
  • Marie und der Vogelsommer. Beltz & Gelberg 2016 [Rezension]
  • Ulff, die Backenhörnchen und eine irre Verfolgungsjagd. Mistvision Müchen 2015. (ab 6 Jahre)
  • Josi und das verzauberte Niespulver. Arena 2014 (ab 7 Jahre)
  • 1000 Gründe, warum ich unmöglich nach Portugal kann. TB. Beltz & Gelberg 2013 [Rezension]
  • Karlottas fantastische Tierpension. Arena 2013 (für Erstleser)
  • Beste Freundin dringend gesucht. TB. Beltz & Gelberg 2011 (ab 9 Jahre)
  • Gertrud und Gertud. Mixtvision München 2011 [Rezension]
  • Der Bär JJ3. Das Leben ist kein Honigschlecken. Tierschutzverlag Zürich 2010 [Rezension]