kklick

Der Junge aus Nirgendwo

Katana

648

Buchinformation

– Kategorie: Jugendbuch Mittelstufe (10 bis 12 Jahre)
– ab Alter: ab 9 Jahren
– Thema: Krimi, Freundschaft
– Reihe: Bd. 1
– Verlag: Cbj München
– ISBN: 978-3-570-22274-4
– Erscheinungsjahr: 2011
– Datum Rezension: 15.11.2013

Der Junge aus Nirgendwo

Katana

Autor: Jürgen Banscherus

Wer sehnsüchtig auf die Fortsetzung der "Jimmi Nightwalker"-Reihe gewartet hat, kommt nun auf seine Kosten. 2010 erstmals in gebundener Ausgabe erschienen, werden die abenteuerlichen Geschichten um den rätselhaften Jungen nun als Trilogie und unter dem Reihentitel "Katana" neu aufgelegt. Jojo, Mai Lyn und Murat sind beste Freunde und führen ein beschauliches Schülerleben, bis eines Abends ein unbekannter Junge durch Jojos Fenster steigt. Jimmi, wie er genannt wird, kann sich nicht an seine Herkunft erinnern und verfügt ausserdem über aussergewöhnliche Kräfte. Schnell müssen die drei Freunde feststellen, dass zwei Männer ein ungewöhnliches Interesse an Jimmi zu haben scheinen. Jojo, Mai Lyn und Murat sind fest entschlossen Jimmis Geheimnis um seine Herkunft zu lüften und ihrem neu gewonnen Freund zu helfen. Dass diese Vorhaben sie in ein Abenteuer stürzen, scheint ihnen nur recht zu sein. Mit einer einfachen und klaren Sprache versteht es der Autor sowohl Spannung als auch viel Feingefühl im zwischenmenschlichen Bereich aufs Papier zu bringen. So stammen die Protagonisten beispielsweise aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten und Nationalitäten, was in ihren Handlungsweisen zum Ausdruck kommt und ihre Freundschaft bereichert. Die Illustrationen im Manga-Stil, das Daumenkino an den Seitenenden und die angenehme Schriftgrösse dürften auch Lesemuffel aus ihrem Versteck locken.

B. Papadopoulos