kklick

Die supergeheime Pfötchen-Gäng

Die rätselhafte Flüsterpost

4063

Buchinformation

– Kategorie: Kinderbuch (bis 9 Jahre)
– ab Alter: Ab 7
– Thema: Erstes Lesealter, Freundschaft
– Reihe: Die supergeheime Pfötchen-Gäng
– Verlag: Arena Verlag Würzburg
– ISBN: 978-3-401-71100-3
– Erscheinungsjahr: 2017
– Allgemein: 88 Seiten geb. farbig ill. CHF 16.90
– Datum Rezension: 01.12.2017

Die supergeheime Pfötchen-Gäng

Die rätselhafte Flüsterpost

Autoren: Katja Alves, Marta Balmaseda (ill.)

Bertie und Knolle sind Meerschweinchen und wohnen am Nusskernweg bei einer netten Familie. Punkt neun Uhr morgens, wenn alle Familienmitglieder das Haus verlassen haben, öffnet Bertie das Gehege und klettert hinaus. Die ganze Pfötchen-Gäng ist nun unterwegs. „Komm Knolle, ich möchte mit dir spielen! Ich habe schon lange gewartet!“ Knolle hat keine Zeit. Er bastelt. Als Knolle immer noch nicht zum Spielen zu bewegen ist, wird Bertie wütend. „Ich suche mir eine neue Meerschweinchentagesstätte. Dort spielt sicher jemand mit mir!“ Bertie trippelt das Treppenhaus hinunter. „Am besten hefte ich einen Zettel an die Pinnwand, dass ich ein neues Zuhause suche!“ Doch die Pinnwand ist zu hoch für Bertie. Zum Glück stolziert gerade Hündchen Lucie vorbei und hilft Bertie. Sie legen den Zettel aufs Fenstersims. Als Bertie kurze Zeit später vorbeischaut, liegt ein neuer Zettel dort. Ein Frettchen will Bertie unbedingt kennen lernen. Doch was ist überhaupt ein Frettchen? Ist es gefährlich? Wo wohnt es? Bertie macht sich auf die Suche und verschwindet plötzlich. Wer hat Bertie gesehen? Ist ihm etwas passiert? Die Pfötchen-Gäng macht sich auf die Suche…

Das Buch ist mit vielen farbigen Bildern illustriert. Die Schrift ist gross und die Sätze sind einfach zum Lesen. Auf jeder Seite ist ein Wort farbig geschrieben. Ich finde diese Haustier-Geschichte witzig erzählt und sie spricht die Kinder sofort an. Sehr gut gefällt mir die erste illustrierte Doppelseite des Buches. Das ganze Haustierquartier ist mit sehr vielen kleinen Details gezeichnet.

K. Signer-Roth