kklick

Frieda Fricke – unmöglich!

4059

Buchinformation

– Kategorie: Kinderbuch (bis 9 Jahre)
– ab Alter: Ab 8
– Thema: Freundschaft
– Verlag: Kosmos Stuttgart
– ISBN: 978-3-440-15286-7
– Erscheinungsjahr: 2017
– Allgemein: 192 Seiten geb. ill. CHF 13.90
– Datum Rezension: 01.12.2017

Frieda Fricke – unmöglich!

Autoren: Karen-Susan Fessel, Mareikje Vogler (ill.)

Frieda lebt mit Tante Siggi und deren Tante Emmi auf einem Bauernhof. Sie liebt ihren Hund Lupo, die sechs Kühe und allgemein das einfache Landleben. Die Schule ist ihr nicht wichtig, und so hat sie öfters Ärger mit ihrem Lehrer. Da Friedas Eltern gestorben sind und sie seither bei ihrer Tante aufwächst, bekommt sie immer wieder Besuch vom Jugendamt. Die Dame vom Amt stösst sich an der Einfachheit des Bauernhofs, doch Tante Siggi hat kein Geld für eine Renovation. Da müssen Frieda und ihre Freunde sich etwas einfallen lassen. Aber auch Tante Siggi hat mit Hilfe des neuen Nachbarn eine interessante Geschäftsidee.

Die unterschiedlichen Charaktere sind gut beschrieben und alle auf ihre Weise sympathisch. Im Laufe des Buches entwickeln sich die einzelnen Figuren weiter, wodurch das Ganze sehr lebensnah wirkt. Die Geschichte handelt von Freundschaft, Hilfsbereitschaft und dem Abbau von Vorurteilen. Nebenbei erfährt der Leser auch einiges über Kühe und deren Haltung. Diese herzerwärmende Erzählung ist sowohl für Mädchen, als auch für Jungs geeignet. Die Kapitel sind kurz und übersichtlich aufgebaut, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Handlung besticht weniger durch Action, sondern viel mehr durch die sozialen Aspekte. Toll, dass es zum Schluss nochmals richtig spannend wird und die Geschichte ein glückliches Ende nimmt. Ein paar schöne schwarzweiss Zeichnungen bereichern den Text.

C. Asprion