kklick

Leise Angst

2956

Buchinformation

– Kategorie: Jugendbuch Oberstufe (13 bis 16 Jahre)
– ab Alter: Ab 13
– Thema: Ausländer, Krimi
– Verlag: Gulliver, Weinheim
– ISBN: 978-3-407-74465-4
– Erscheinungsjahr: 2014
– Allgemein: 252 Seiten Klappenbroschur Fr. 17.90
– Datum Rezension: 17.12.2016

Leise Angst

Autor: Severin Schwendender

Gut gelaunt geht Sirine von einem Besuch bei ihrem Cousin Brahim nach Hause. Mit ihm Filme auf Arabisch zu sehen, erinnert sie an ihr Heimatland und lindert ihr Heimweh. Sie nimmt die Abkürzung über den am Sonntag menschenleeren Ikea-Parkplatz. Sirine zuckt zusammen, als sie einen Schuss hört und beobachtet, wie eine Frau, die aus einem Auto auszusteigen versucht, zusammenbricht. Der Mann, der geschossen hat, hebt sie auf, und verstaut sie im Kofferraum. Sirine lebt illegal in der Schweiz. Die Polizei zu informieren, kommt nicht in Frage. So zieht sie ihre beste Schulfreundin Rena und ihre beiden Kumpels Tom und Nico ins Vertrauen.

Die vier Jugendlichen beschliessen, eigene Nachforschungen anzustellen, um den Mörder selber zu fassen. Vor allem Tom, der unbedingt Rena beeindrucken und für sich gewinnen will, macht sich auf die Suche und begibt sich dabei in höchste Gefahr. Durch Zufall erkennt Sirine den Mörder auf einem Fanvideo des FCZ wieder. Tom nimmt über die Fanpage im Internet Kontakt mit dem eher radikalen Fanclub auf und steht bei einem Treffen unverhofft dem Mörder gegenüber.

Ein packender Krimi mit vielen Alltagsthemen. Streit mit den Eltern, schwierige Berufswahl, die erste Liebe, Schulstress und Ausländer sind Probleme, mit denen sich viele 13 jährige herumschlagen. Darum wird dieses Buch mit seiner Glaubwürdig- und Vielschichtigkeit Jugendliche auf jeden Fall fesseln. Von Anfang bis Schluss eine tolle Story mit interessanten und realistischen Figuren. Severin Schwendener erzählt die Geschichte in einer lockeren Sprache und hat sich auf 250 Seiten beschränkt. Ein Plus für faule Leser.

Carmen Asprion