kklick

Piratensalat oder Warum sich eine Prinzessin besser nicht von einem Ungeheuer fressen lässt

3964

Buchinformation

– Kategorie: Kinderbuch (bis 9 Jahre)
– ab Alter: Ab 7
– Thema: Phantasie, Erstes Lesealter
– Verlag: G&G Wien
– ISBN: 978-3-7074-1817-0
– Erscheinungsjahr: 2015
– Allgemein: 52 Seiten geb. farbig ill. CHF 13.90
– Datum Rezension: 31.10.2017

Piratensalat oder Warum sich eine Prinzessin besser nicht von einem Ungeheuer fressen lässt

Autor: Stefan Karch

Prinzessin Mira Mare will endlich auch etwas erleben und nicht immer so überbehütet werden. Nichts darf sie unternehmen, nicht einmal draussen spielen. So läuft sie ihren überbesorgten Eltern davon und landet im Bauch eines Seeungeheuers. Gleichzeitig hat der kleine Pirat auf einer nahegelegenen Insel einen Wutanfall, denn er will nicht länger Zwerg genannt werden. Wie aus seinem Wutanfall ein Mutanfall wird und wie er Prinzessin Mira Mare retten kann, das erfährt der Leser in dieser turbulenten und spannenden Geschichte.

Mit den lustigen und aussagekräftigen Zeichnungen erhält die Geschichte zusätzlichen Tiefgang. Sie lockern den Text auf und lassen dem Leser Zeit für eine verdiente Lesepause. Ein atmosphärisches Vorlesebuch über Helden, Mut und Wut. Sicher finden sich die jungen Leser in der Person der Prinzessin wieder, die sich durchzusetzen versucht und mit ihrer Neugierde vielen aus dem Herzen spricht. Auch die Jungs finden im mutigen Piraten eine Identifikationsfigur. Es ist also nicht nur eine Abenteuergeschichte, sondern enthält viele Botschaften, wie das Finden der eigenen Identifikation. Mit der klaren, grossen Schrift und dem einfachen Satzbau ist das Buch auch für Erstleser sehr gut geeignet.

Carmen Asprion