kklick

Theaterwoche

Zur Übersicht

Theaterwoche

Theaterformen kennenlernen und ausprobieren

28.07.2016

Theater hat viele Formen. Diese ohne Aufführungsdruck kennenzulernen und sich darin auszuprobieren,  und das eine ganze Woche lang, war die Idee der Schule Botsberg in Flawil. Natürlich stand am Schluss auch eine Darbietung für die Eltern. 

Teilnehmende Klassen:
1. bis 6. Klasse, Primarstufe, 130 Schüler und Schülerinnen

Sparte / Bereich:
Theater, Literatur, Musik

Projektbeschreibung:
Während einer Woche konnten die Schülerinnen und Schüler drei verschiedene Workshops zum Thema Theaterspiel besuchen. Die Gruppen werden Klassenübergreifend 1. bis 6. Klasse gemischt eingeteilt. Folgende Workshops standen zur Auswahl: Improvisation, Maskenspiel, Schattenspiel, Textszenen, Pantomime, Theatersport, Figurenspiel und Musiktheater.
Die Schülerinnen und Schüler konnten in 3 Workshops reinschnuppern, zweimal je einen Tag, einmal drei Tage.
Aus dem längsten Workshop entstand eine kleine Präsentation, welche am Ende der Projektwoche in Form einer kleinen Werkschau den Eltern gezeigt wurde.
Neben der Theaterpädagogin leiteten auch 8 Lehrpersonen einen Workshop.
Die Workshopinhalte wurden den Lehrpersonen in zwei vorgängigen Weiterbildungskursen vermittelt:
- Vermittlung der Grundlagen verschiedenster «Theaterformen»
- Inhalte der Workshops kennenlernen, verstehen und anleiten lernen
- Diverse Spiele/Übungen kennenlernen, welche im Schulalltag eingesetzt werden können (zum Thema Konzentration, Mehrfachaufmerksamkeit, Fantasieförderung, Selbstsicherheit) 

Projektumfang / Dauer:
Planungsstart: 5 Monate vor der Projektwoche, zwei Planungssitzungen und einige Besprechungen per Mail mit der Theaterpädagogin.
Weiterbildung Lehrpersonen: 2 Tage Einführung Grundlagen Theaterspiel
Die Projektwoche dauerte eine Woche (Montag bis Freitag), am Freitagabend fand Werkschau für die Eltern statt. 
Die Schülerinnen und Schüler spielten in dieser Woche 26 Lektionen Theater.

Ziele:

  • Grundlagen des Theaterspiels kennen: Wahrnehmung, Konzentration, Körperschulung, Gestaltung einer Situation
  • Pflege des guten Schulhausklimas
  • Förderung der Fantasie, Konzentration, Selbstsicherheit, Mehrfachaufmerksamkeit

Budget und Finanzierung:
Gesamtbuget Theaterwoche: Fr. 4'700.00 für Weiterbildung Lehrpersonen, Projektwoche, Spesen, Kleinmaterial, Schlussapéro. 
Honorar Theaterpädagogin für Workshop Lehrpersonen und Projektwoche: Fr. 3'880.00, Spesen Fr. 345.00

¾ der Kosten des Weiterbildungskurses übernahm der Kanton St. Gallen, Schulinterne Weiterbildung, vom Honorar der Theaterpädagogin übernahm das Amt für Kultur St.Gallen Fr. 1'000.00. Den Restbetrag übernahm die Schule Flawil.

Fazit / Erfahrungen / Tipps:
Das Projekt Theaterwoche war für alle Beteiligten ein Erfolg. Jeder Schülerin und Schüler konnte die Grundlagen des Theaterspiels in Interessengruppen kennenlernen und ohne Aufführungsdruck ausprobieren. Die kurze Werkschau für die Familie am Ende der Woche war ein schöner Abschluss, wirkungsvoll und mit kleinem Aufwand durchführbar. Für ein nächstes Mal würden wir eine weitere Theaterpädagogin einplanen und budgetieren. Da Petra die ganze Theaterwoche selber eine grosse Gruppe von Schülern und Schülerinnen leitete, hatte sie keine Zeit Lehrpersonen während den Workshops zu unterstützen.

Projektleitung/Kontaktperson:
Ueli Siegenthaler Schulleitung Schulhaus Botsberg,
ueli.siegenthaler[at]schuleflawil.ch 

Schule:
Schulhaus Botsberg, Botsberg 3632, 9230 Flawil

Zusammenarbeit mit folgenden Kulturschaffenden / Institutionen: 
Petra Cambrosio, Leitung Fachstelle Theaterpädagogik und Theaterwerkstatt stageapple