kklick

Rückblick Netzwerktreffen ARSG #4

zur Übersicht

Rückblick Netzwerktreffen ARSG #4

Geschichte und Geschichten im Schloss Werdenberg

07.09.2016

Am Mittwoch, 31.8.2016 fand das vierte klickt-Netzwerktrefffen der Kantone AR und SG im Schloss Werdenberg unter dem Motto "Geschichte und Geschichten statt". Es war wieder ein toller Anlass, an dem sich Kulturverantwortliche an Schulen, interessierte Lehrpersonen und Kulturanbieter austauschten und verschiedenste Vermittlungsangebote kennenlernten. 

Nach einer Begrüssung durch Eduard Hartmann vom Amt für Kultur, an der er auch die neue kklick-Broschüre vorstellte, betonte Katrin Meier, Leiterin Amt für Kultur und Co-Präsidentin des Vereins Südkultur, in ihren Grussworten die Wichtigkeit von Kulturvermittlung und dankte den Anwesenden für ihren Einsatz. Anschliessend stellte der Schlossherr Kurt Scheidegger eine kurze Geschichte des Schlosses Werdenberg als Ort der Kulturvermittlung vor und übergab dann das Wort an Thomas Gnägi, der als Museumsleiter die Angebote des Schlosses erläuterte. 

Ein erster Höhepunkt war dann der Vortrag von Thomas Peter, Primarlehrer an der Schule Zuzwil, der einen Praxisbericht über sein Projekt "Alte und junge Meister" lieferte. Er zeigte eindrücklich, dass ein Projekt, das als spontane Idee entstanden ist, auch pragmatisch angegangen werden und unter Nutzung des vorhandenen Netzwerks zu grossem Erfolg geführt werden kann. Die Anwesenden waren sehr beeindruckt vom Engagement und dem Inhalt des Kunst-Projektes, das sogar in einem eigenen Buch seinen Abschluss fand.

Nach einer kurzen Pause im Schlossgarten machten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den beliebten Postenlauf durch das Haus. In inspirierenden Kurzvorträgen lernten sie Angebote des Schlosses Werdenberg, des Museums im Lagerhaus und des Historischen und Völkerkundemuseums etwas vertiefter kennen. 

In den Schlussworten stellte Richi Küttel, Geschäftsführer von kklick AR SG, eine weitere Publikation vor: Der Kinder Kunst Katalog des Kunstmuseums St.Gallen bietet interessante Einblicke in die Vermittlungstätigkeit und inspiriert zu eigenen Arbeiten mit und um die klassische und zeitgenössische Kunst. Interessierte durften kostenlos einen Katalog mitnehmen. 

Die Rückmeldungen zum Netzwerktreffen waren durchwegs positiv, der Ort und das Programm begeisterte. 

Schon jetzt kann man sich das nächste Netzwerktreffen vormerken: Es findet am 15. März 2017 im Textilmuseum St.Gallen statt. Wir freuen uns jetzt schon darauf!