kklick

Literatur aus erster Hand

Silke Vry

D - Hamburg
SilkeVry@icloud.com
www.silkevry.com

Ausgebucht

Angebotsinformationen

– Anbieter: Kantonsbibliothek Vadiana
– Durchführungsdatum: 13.5. - 24.5.2019
– Veranstaltungsort: Im Schulhaus
– Zielpublikum: 3. - 6. Schuljahr
– Dauer: 60 – 70 Minuten (je nach Alter)
– Kosten: CHF 350.00 pro Lesung (Spesen inklusive)

Literatur aus erster Hand

Silke Vry

D - Hamburg
SilkeVry@icloud.com
www.silkevry.com

Silke Vry ist Archäologin, Kunsthistorikerin und Kinderbuchautorin. Seit sie nicht mehr mit Hacke, Schaufel und Kelle durch orientalische Gefilde reist, immer in der Hoffnung, verborgene Städte zu entdecken, denkt sie sich Bücher und Geschichten für Kinder und Jugendliche aus. Ihre Begeisterung für alles, was im Verborgenen liegt und erst auf den zweiten Blick entdeckt werden kann, war für ihre Tätigkeit als Archäologin ebenso wichtig wie sie es heute für das Ersinnen und Schreiben von Büchern über Kunst und Archäologie ist.

In ihren Kunstbüchern gibt Silke Vry „Seh-Hilfen“. Wie funktionieren Bilder, wie werden unsere Sinne verwirrt, wie funktionieren die Tricks der Künstler und was lassen sich aus der Unzurechnungsfähigkeit unserer Wahrnehmung für interessante Schlüsse ziehen?

Über „Augentäuschungen - Die Tricks der Künstler“ schrieb die „Zeit“: „ … Die Welt ist nicht die Welt, die wir sehen, davon erzählt dieses Buch, das kein Buch sein will. Es öffnet uns die Augen, indem es uns den Sehsinn verwirrt. Und wie großartig ist die Verwirrung. Wie schön ist es, sich von der Kunst betrügen, täuschen, austricksen zu lassen. (…) Einmal quer durch die Kunstgeschichte streift Silke Vry in ihrem Augentäuscher-Buch“ und nähert sich dabei  „dem an, was man das Geheimnis der Kunst nennen könnte. Kunst beraubt uns der Gewissheit, wir könnten unseren Augen trauen.“.

Ihre Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet.

Hinweis zur Lesung
Ebenso kurzweilig wie lehrreich sind die Lesungen, in denen sich alles um verwirrte Sinne, tricksende Maler, unglaubliche Bilder und rätselhafte Geheimnisse dreht. Dabei haben die Kinder nicht nur Gelegenheit zum Zuhören, es wird bewegt, gerätselt und selbst getrickst. So viel steht fest: Nach dieser Veranstaltung sieht man manches mit „anderen Augen“.
Für die Lesung werden Beamer, Leinwand und Flipchart benötigt. 

Infomaterial für Lehrerinnen und Lehrer zu den Lesungen.

Weblink

Werke

  • Irre Wege! - Labyrinthe und Irrgärten. Prestel voraussichtlich Januar 2018
  • Verborgene Schätze, versunkene Welten. Gerstenberg Verlag 2017 (Hausbuch)
  • Lass krachen! Antike Erfindungen. Seemann „Bilderbande“ 2016
  • Die Farben in der Kunst entdecken. Prestel Neuauflage 2015 [Rezension]
  • Der Dreh mit dem Porträt. Boje 2014 [Rezension]
  • Soundtracking Kunst. Beltz & Gelberg 2014 [Rezension]
  • Das Augenverwirrbuch. Prestel 2013
  • Die Diebe von Troja. dtv 2012
  • 13 optische Tricks, die du kennen solltest. Prestel 2012
  • Olympia. Mitmachbuch. Prestel 2012
  • Mit Pinsel und Palette. Gerstenberg 2011 [Rezension]
  • Warum lachst du, Mona Lisa? Prestel 2011
  • Leonardo da Vinci - Die Lebensgeschichte. Prestel 2011
  • Paul Klee - Im Zaubergarten. Prestel 2011 [Rezension]
  • 13 Götter und Helden, die du kennen solltest., Prestel 2009
  • Augentäuschung - Die Tricks der Künstler. Prestel 2009