kklick

Kulturagent.innen für kreative Schulen

Bild@Stiftung Mercator Schweiz

zur Übersicht

Kulturagent.innen für kreative Schulen

Kulturagent.innen: Ostschweizer Schulen gesucht!

13.09.2018

Wir freuen uns, die Teilnahme am Pilotprojekt «Kulturagent.innen für kreative Schulen» auszuschreiben!  

Das Projekt «Kulturagent.innen für kreative Schulen» will bei Kindern und Jugendlichen Interesse an den Künsten wecken und die selbstverständliche Teilhabe an Kultur fördern. Gleichzeitig eröffnet es den Schulen die Chance, von den Künsten zu lernen und die eigene Schulkultur auf verschiedenen Ebenen weiterzuentwickeln.

Das gesamtschweizerische Projekt startet in der Ostschweiz im Schuljahr 2019/20. Gesucht werden Schulen, die Kunst und Kultur während vier Jahren im Schulalltag fördern wollen. Sie erhalten für diese Aufgabe die Hilfe einer Kulturagent.in sowie zusätzliche Mittel. 

«Kulturagent.innen für kreative Schulen» ist ein Projekt für kulturelle Bildung und Schulentwicklung. Schulen können ein qualitativ hochwertiges, fächerübergreifendes und bedarfsorientiertes Angebot der kulturellen Bildung realisieren und in den Schulalltag integrieren. Das Projekt ermöglicht Schulen, ihre Tätigkeiten auf dem Gebiet der kulturellen Bildung strategisch anzugehen und für die Schulentwicklung wirksam zu machen. 

«Kulturagent.innen für kreative Schulen» ist initiiert und gefördert von der Stiftung Mercator Schweiz in Zusammenarbeit mit den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, Bern, Freiburg, St.Gallen, Thurgau, Wallis und Zürich. In der Ostschweiz sind die Kulturämter und die Geschäftsstellen von kklick Projektpartner der Stiftung Mercator Schweiz sowie der Geschäftsstelle Kulturvermittlung Schweiz.

Sind Sie interessiert? 

Sämtliche Informationen zum Projekt sind im Anmeldeformular (s. Download) ersichtlich.

Bei Fragen können Sie sich gerne bei den Kulturämtern oder der Geschäftsstelle Kulturvermittlung Schweiz melden. Die Kontaktangaben finden Sie im Anmeldeformular. 

Die Anmeldefrist läuft ab sofort bis zum 19. November 2018. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Downloads