kklick

Dunant Plaza

Henry Dunant, der Gründer des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), verbrachte die letzten 18 Lebensjahre in Heiden. Das ihm gewidmete Henry-Dunant-Museum ist ab Juli 2021 vorübergehend geschlossen. Es richtet sich neu aus, plant einen Umbau und entwickelt zur Geschichte des Initiators des Roten Kreuz eine neue modulare Kernausstellung mit Gegenwartsbezug. Während der Umbauzeit bleibt das Museum aktiv und bespielt unter dem Label «Dunant Plaza» die Parterreräume des ehemaligen Hotel Krone am Kirchplatz in Heiden.

Im «Dunant Plaza» stehen Kernthemen des Henry-Dunant-Museum – Menschenrechte, Frieden oder Demokratie – im Zentrum. Ausstellungen, Installationen, Veranstaltungen und experimentelle Formate laden ein zur Auseinandersetzung mit existenziellen Fragen und schaffen einen Gegenwartsbezug zu Henry Dunants Ideenwelt. Interdisziplinäre Blickwinkel, spartenübergreifende Positionen von Literatur über Tanz, von Musik bis Fotografie und insbesondere engagierte zeitgenössische Kunst ermöglichen spielerische, emotionale und intellektuelle Zugänge. Für Schulklassen bieten wir ein stufengerechtes Vermittlungsangebot, das die Museum-Guides mit den Lehrpersonen gern auf den aktuellen Schulstoff hin abstimmen.