kklick

Erste Hilfe - Leben retten fängt im Kleinen an

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Henry-Dunant-Museum Heiden
– Durchführungsdatum: Termine auf Anfrage
– Veranstaltungsort: Henry-Dunant-Museum Heiden
– Zielpublikum: 1. - 5. Schuljahr
– Dauer: 120 Minuten
– Kosten: Schulklassen Kanton AR: kostenlos
Schulklassen Kanton SG: CHF 160.00
Schulklassen übrige Kantone: CHF 160.00 zzgl. Eintritt (CHF 4.00 pro Person)

Erste Hilfe - Leben retten fängt im Kleinen an

Führung mit praktischen Übungen in Erster Hilfe

Erste Hilfe kann in einer Notsituation Leben retten. Dies erkannte auch Henry Dunant, als er am 24. Juni 1859 Zeuge der blutigen Schlacht von Solferino in der Nähe des Gardasees wurde. Die Kriegsversehrten brauchten Hilfe. Sofort. Aber wer sollte sie leisten? Dunant mobilisierte Freiwillige und motivierte die Bevölkerung dazu, den Verletzten zu helfen – ungeachtet deren nationaler Zugehörigkeit, ob Freund oder Feind. Seine Erfahrungen verarbeitete er in seinem Buch «Un souvenir de Solférino». Darin forderte Dunant ein internationales Abkommen zum Schutz der Kriegsopfer und regte die Gründung von neutralen «Hilfsgesellschaften» an, um in Friedenszeiten Freiwillige auszubilden, welche im Kriegsfall die Sanitätsdienste der Armeen unterstützen. Mit dieser Idee nahm das Rote Kreuz seinen Anfang. 

Auf Zeitreise mit Henry Dunant
Mehr über die Entstehung des Roten Kreuzes erfahren die Schüler*innen an der «Time-Machine» des SRK, an der sich Zeitreisen in verschiedene Jahre zwischen 1859 und 2066 unternehmen lassen. Mittels eines Steuerknüppels können sich die Kinder in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Roten Kreuzes «beamen». Begleitet werden sie von Henry Dunant selbst. Der Initiator des IKRK führt als Comic-Figur durch kurze Collage-Filme und vermittelt leichtfüssig die Geschichte des Roten Kreuzes gestern, heute und morgen.  

Keine und keiner zu klein, Erste-Hilfe-Leistende*r zu sein! 
In der kurzen Führung durch die Dauerausstellung lernen die Teilnehmenden «antike» Sanitäts-Instrumente kennen. Welche Materialien standen früher für die Wundpflege zur Verfügung? Welche Rolle spielten z. B. Zigarren bei der Pflege von Kriegsverwundeten? Und heute? In praktischen Übungen wird, entlang der aktuellsten Richtlinien, das ABC der Ersten Hilfe spielerisch vermittelt: Druckverbände anlegen, Wunden säubern, sich in einer Notsituation richtig verhalten und anpacken. 

«Erste Hilfe – Leben retten fängt im Kleinen an» vermittelt stufengerecht die Entstehungsgeschichte des Roten Kreuzes, verbunden mit viel praktischem Wissen. Durchgeführt wird der Workshop von Museumsvermittlerinnen sowie einer Fachperson des Samariterverbandes. 

Bezug Lehrplan Volksschule