kklick

PlaySchubert

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Jacques Erlanger
– Durchführungsdatum: Kreuzlingen: 03. / 04. / 11. / 12.11.20
Teufen: 24. / 25.11.20, 01. / 02.12.20
St.Gallen: 06. / 07. / 11.05.21
– Veranstaltungsort: Ausstellungs-/Konzertlokalität am jeweiligen Veranstaltungsort (siehe PDF)
– Zielpublikum: 9. - 12. Schuljahr
– Dauer: 120 Minuten (inkl. 10 Minuten Pause)
– Kosten: CHF 300.00 bis 400.00 (je nach Anreise der Workshop-Leitenden)

PlaySchubert

Workshops zur Winterreise im 21. Jahrhundert

«Schubert? Wer ist das nochmal?» Will man heute Schubert im Konzertsaal aufführen, so fehlen die jungen Menschen. Das Musik- und Kunstprojekt «PlaySchubert» katapultiert die Winterreise in die Gegenwart und macht sie einem jungen Publikum zugänglich: Die Band Extrafish interpretiert Schuberts Lieder-Zyklus neu, und begleitet mit ihrem Urbanmusic-Konzert die Videoinstallation von Caroline Schenk. Das Konzert wird an 8 Stationen in der Schweiz, u.a. in Kreuzlingen, Teufen, St.Gallen und Wil, gezeigt (Termine siehe hier).

Damit die Vermittlung über die Themen „Musik, Kunst und Literatur“ noch mehr in die Tiefe gehen kann, bieten wir im Rahmen der Tour von «PlaySchubert» ein umfangreiches Workshop-Angebot in verschiedenen Themenbereichen an: 

Musikalische Workshops 
Valentin Baumgartner (Komponist, Musiker, Bandleader Extrafish, Sänger, Special Effects und Musikalische Leitung des Projekts) leitet Workshops in drei Abstufungen: 

  • «Musik bewusster hören. Gewusst, wie man Musik hört?» (für alle Musikbegeisterte)
    Diskussion über mitgebrachte Musikstücke von Klassik bis heute sowie über Klangfarben, Klangqualität, Form, Expression und Rythmus.
  • «Das kenne ich aber anders» (Anforderung: Grunderfahrung auf dem Musikinstrument)
    Es werden bekannte Lieder in einen neuen Kontext gesetzt. Ohrwürmer kriegen ein neues Kleid, indem sie in verschiedenen Genres gespielt werden.
  • «Wie spiele/improvisiere ich mit unbekannten Musiker/innenn zusammen?» (Anforderung: Praxis auf dem Musikinstrument)
    Einführung Bandworkshop für Einzelspieler*innen, gemeinsames Arbeiten anhand von zur Verfügung gestellten Musikstücken.

Mit Mona Somm (www.monasomm.com) Künstlerische Leitung des Projekts, Gesang: 

  • «Sänger*innen Workshop» (Anforderung: Praxis im Sologesang)
    Zuhören und Zuschauen für Mitschüler*innen, einzelne kleine Übungen für alle, Arbeiten an Liedern (klassische Gesangstechnik). Austausch über Fragen und Erfahrungen der Jugendlichen. Der Workshop findet in der Schule statt.

Literaturworkshop
über Wilhelm Müllers Liedtext mit Florian Vetsch, Philosophie- und Deutschlehrer 

  • Wie können sich heutige Jugendliche im Unterricht auf Wilhelm Müllers Winterreise einlassen? Wie kann die Hemmschwelle zur Auseinandersetzung mit Poesie gesenkt werden? Lassen sich Gedichte aus der Winterreise aktualisieren und zeitgemäss performen?

Video/Performance 
Filmische Umsetzung des Leitmotivs der Winterreise mit Caroline Schenk, Video- und Performancekünstlerin  

  • «Fremd in der Welt und fremd dem eigenen Leben gegenüber»
    Das ist das Leitmotiv des Werkes und auch des Workshops. Wir werden uns fragen: Wie sieht dieses fremd sein für mich aus? Ziel des Workshops ist es - mit Hilfe der Kamera in unserem «Handy» - persönlich gefärbte Bilder und/oder kurze filmische Umsetzungsmöglichkeiten aufzuspüren und dabei zu versuchen das Moderne und Universelle dieses Werkes einzufangen.  
  • «Wie würde die Winterreise aussehen, wenn der Wanderer eine Wandererin wäre?» In einem ersten Schritt werden wir uns fragen: Wie sieht die Figur des Wanderers heute überhaupt aus? Was wenn der Wanderer kein Geschlecht hätte? Im zweiten Schritt gehen wir gemeinsam in den öffentlichen Raum und suchen Orte, die wir mit der Winterreise assoziieren, dabei entwickeln wir vor Ort kurze Performances. 

Bezug Lehrplan Volksschule

Weblink

Downloads