kklick

Kulturverantwortlich - selbstverständlich!

Edith Schüssleder und Manuela Wenger.

Kulturverantwortlich - selbstverständlich!

Kultur und Schule in Teamarbeit

06.08.2019 - Menschen

Gemeinsam engagieren sie sich seit 2015 für Kultur an ihrer Schule: Die beiden Thurgauer Kulturverantwortlichen Edith Schüssleder und Manuela Wenger. Ein Kurzinterview mit den beiden am Schulhaus Hoferberg in Wilen-Gottshaus tätigen Lehrerinnen:

Was hat euch dazu bewogen, Kulturverantwortliche an eurer Schule zu werden und euch bei kklick für das Netzwerk anzumelden?
Das Ämtli haben wir von einer Kollegin geerbt, welche pensioniert wurde. Zugegebenermassen hielt sich die Begeisterung zu Beginn in Grenzen. Nach unserem ersten Netzwerktreffen in Frauenfeld schlug die Skepsis in helle Begeisterung um. Nun geben wir dieses Ämtli bis zur Pensionierung nicht mehr ab.

Worin seht ihr eure Aufgaben als Kulturverantwortliche?
An den Netzwerktreffen neue Inputs und Angebote kennenlernen, erste Kontakte knüpfen und uns inspirieren lassen. Anschliessend das Vorgestellte filtern und gemeinsam mit dem Team überlegen, welche kulturellen Leckerbissen wir ins Jahresprogramm einfliessen lassen.

Was war bzw. ist für euch ein persönliches Kulturhighlight an eurer Schule?
Das war ganz klar die Projektwoche «Intopolitiks»! Dies hat unsere ganze Schule herausgefordert, bereichert, auf den Kopf gestellt und Spuren hinterlassen. Dank der Offenheit aller Beteiligten haben wir ein ursprünglich für die Mittelstufe konzipiertes Projekt mit der ganzen Schule, Kindergarten bis 6.Klasse, realisieren können.

Was wünscht ihr euch für die Entwicklung von Kulturvermittlung an Schulen?
Dass auch Lehrpersonen anderer Schulen offen auf die tollen Angebote von kklick zugehen, Vorbehalte hinter sich lassen und mal etwas Neues, vielleicht auch Verrücktes, wagen. Es lohnt sich! Unsere nächste wilde Idee: Kulturverantwortliche Schüler - denn sie wissen was sie wollen und was sie interessiert.

Ergänzt bitte folgende Satzteile oder Stichworte! 

    • Dieses Buch / diese Musik / diesen Film würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen: «Eels» für alle Lebenslagen, in Wort und Ton. Unser Motto: «I like birds»!
    • Kunst ist für mich: Die Seele des Alltags.
    • Da werde ich sprachlos: Beim Anblick des Apéros nach dem Netzwerktreffen.
    • In fünf Jahren möchte ich, dass Kultur...ein fester Bestandteil des Schullebens ist. 

     

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.