kklick

Erkenne dich selbst

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Stadtmuseum Rapperswil-Jona
– Durchführungsdatum: Mittwoch bis Freitag, Termine auf Anfrage
– Veranstaltungsort: Beim Anbieter
– Zielpublikum: 7. - 12. Schuljahr
– Dauer: 90 Minuten
– Kosten: CHF 90.00

Erkenne dich selbst

Workshop zum Thema «Porträt und Selbstbildnis gestern und heute»

Vom 5. September 2019 bis 15. März 2020 zeigt das Stadtmuseum Rapperswil-Jona die Wechselausstellung «Felix Maria Diogg (1762-1834): Ein Porträtmaler in Zeiten des Umbruchs». Während sich eine Person zur Zeit des Malers Felix Maria Diogg vielleicht ein- oder zweimal im Leben malen liess (sofern sie das nötige Kleingeld dazu hatte), gibt es heute zahlreiche Fotos von uns. Im Zeitalter von Smartphones und Selfies sind Porträts so präsent wie nie zuvor in der Geschichte der Menschheit.

Beim Blick in die Vergangenheit fragen wir uns: Wer liess sich eigentlich abbilden? Und weshalb? Mit welchen Techniken und auf welche Weise wurde jemand porträtiert? Und wie ist das im Vergleich mit heute? Dabei entdecken wir viele Gemeinsamkeiten: Früher wie heute wollte der Porträtierte „ins rechte Licht gerückt“ sein. Die Maler idealisierten, die Fotografen retuschieren. Dargestellt wurde, wie die Person gerne sein wollte, nicht unbedingt, wer sie wirklich war. Und stets hing das Ideal mit dem aktuellen Verständnis davon zusammen, was als schön und erstrebenswert gilt sowie gesellschaftlich anerkannt war/ist.

Aufbau des Workshops

  • Einführung durch die Leiterin des Workshops: Das Porträt im Laufe der Geschichte - Malerei und Fotografie
  • Gruppenarbeiten: Bildbetrachtungen, Bildvergleiche
  • Diskussionsrunden in der Gruppe und im Plenum: Aktueller Umgang mit Porträts auf sozialen Medien, Stellenwert im gesellschaftlichen Umfeld, Möglichkeiten und Bedeutung der (Selbst-)Darstellung, eigener Umgang mit Selfies und Porträts

Bezug Lehrplan Volksschule

Weblink

Downloads