kklick

jungspund – Theaterfestival für junges Publikum St.Gallen

WO DIS HUUS WOHNT

Reich & Schön Zürich

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter*in: jungspund / Junge Szene Schweiz
– Durchführungsdatum: Dienstag, 22. Februar 2022, 10.00 Uhr / Mittwoch, 23. Februar 2022, 14.30 Uhr
– Veranstaltungsort: Lokremise St.Gallen und FigurenTheater St.Gallen
– Zielpublikum: 5. - 8. Schuljahr
– Dauer: 45 bis 75 Minuten
– Kosten: CHF 10.00 pro Schüler*in
Theaterpädagogische Begleitung und Rahmenprogramm: kostenlos

jungspund – Theaterfestival für junges Publikum St.Gallen

WO DIS HUUS WOHNT

Reich & Schön Zürich

Eine Herkunft hat man. Man kommt woher. Aus dem Villenviertel, einer Sozialwohnung, aus einer Scheidungsfamilie, einem Land, einer sozialen Schicht, aus einem kleinen Kaff, einer Millionenstadt oder vom Mars. Sicher aber von Eltern, zwei oder mehr Menschen, bekannt oder unbekannt, anwesend oder abwesend, zu reich oder zu arm, zu nah oder zu weit weg. Eltern, Haus, Wohnung, Strasse, Schule und das Universum prägen, imprägnieren mit dem Geruch der Herkunft. Der haftet. Den kann man nicht wechseln wie Parfüm. Herkunft ist wie Eltern: Einfach mal am Kiosk zwei neue holen geht nicht. Was tun?  

Die Schauspielerinnen Denise Hasler und Kapi Kapinga Grab, die eine in Solothurn, die andere in Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo geboren, stecken in vielen Schichten Tüll. Die kann man auf viele Arten tragen, drehen, lüpfen oder ausziehen – als würde man sich häuten. Und sie spielen auf unzähligen farbigen Schaumstoffmatten, auch sie wandel-, dreh- und behüpfbar.  

Regisseur Andreas Bürgisser und die beiden Spielerinnen haben mit Autorin Eva Rottmann ein Stück entwickelt, das der Frage nachgeht, wie man mit der Herkunft und Prägung durch die Eltern umgehen kann: Wie macht man es, wenn man schon 30 ist? Wie als Teenager, wenn man sich langsam abnabelt, aber Wünsche, Ziele und Sehnsüchte noch unerreichbar fern scheinen? Gerne würden die beiden Performerinnen ihrem jungen Ich zurufen: Hau ab! Aber wohin sollte man gehen?  

Reich und Schön machen Theaterprojekte an Schulen und sind als Kollektiv in der freien Theaterszene tätig. Reich und Schön sind Andreas Bürgisser und Sabina Reich. Bürgisser leitet die Theater-AG der Kantonsschule Wohlen, arbeitete für FLAKS, das Forschungslabor der Künste an Schulen der Zürcher Hochschule der Künste und leitet mit Bühnenbildnerin Linda Rothenbühler einen Kinderclub. Sabina Reich beschäftigte sich nach ihrem Schauspielstudium an der ZHdK mit zeitgenössischem Tanz, Choreografie und Bewegungsimprovisation. Ausserdem arbeitet sie als freie Schauspielerin.

Dauer: 60 Minuten
Veranstaltungsort: Lokremise St.Gallen, Saal 1

 

Spiel Denise Hasler & Kapi Kapinga Grab
Regie Andreas Bürgisser
Text Eva Rottmann
Szenografie Linda Rothenbühler
Kostüme Tatjana Kautsch
Musik Christoph Scherbaum
Lichtdesign Grigorios Tantanozis
Technik Matteo Emilio Baldi
Assistenz Irina Amstutz
Produktionsleitung Michelle Wimmer

Weblink