kklick

jungspund – Theaterfestival für junges Publikum St.Gallen

YARK

Dani Mangisch

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter*in: jungspund / Junge Szene Schweiz
– Durchführungsdatum: Freitag, 18. Februar, 10.00 Uhr / Samstag, 19. Februar, 14.30 Uhr
– Veranstaltungsort: Lokremise St.Gallen und FigurenTheater St.Gallen
– Zielpublikum: 1. - 3. Schuljahr
– Dauer: 45 bis 75 Minuten
– Kosten: CHF 10.00 pro Schüler*in
Theaterpädagogische Begleitung und Rahmenprogramm: kostenlos

jungspund – Theaterfestival für junges Publikum St.Gallen

YARK

Dani Mangisch

Der Yark, ein Monster, frisst am liebsten kleine Kinder. Aber er muss aufpassen, dass er nur die braven erwischt – von den frechen bekommt er Durchfall. Dummerweise sind brave Kinder sehr selten. Zum Glück gibt es die Liste des Nikolaus mit den Top Ten der Allerbravsten! Dem Festessen steht nichts mehr im Wege. Doch schon das erste Kind ist klug und weiss, wie man sich gegen einen Yark wehrt: Man benutzt schlimme Wörter und macht unanständige Sachen. Und vom zweiten Kind bekommt der Yark eine monströse Magenverstimmung. Erst in einem Walliser Kurhotel trifft er auf Madleina, die ihn mit Alpenkräutern wieder fit macht und ihn verändert.  

DER YARK, ein illustriertes Kinderbuch von Bertrand Santini, war für den Prix Tam Tam nominiert und Teil der Empfehlungsliste zum Rattenfänger-Literaturpreis 2016. Es erzählt, wie aus Ungleichen Freunde werden und dass Veränderung möglich ist. Eine fantasiereiche Mischung aus Schauergeschichte und Komödie, eine gruselige, witzige Variante des Märchens von der Schönen und dem Biest, subversiv wie Max und Moritz, Wo die wilden Kerle wohnen und Tim Burton’s Nightmare before Christmas.  

Dani Mangisch war sofort von der Geschichte, ihrem Humor und ihrer Tiefgründigkeit begeistert. Seine spassvoll-gruselige Inszenierung zeigt, dass gewisse Dinge nur im Kopf und in der Vorstellung leben. Angst kann erdrückend sein, aber Grusel das Leben würzen – wie unzählige Krimis, Horrorgeschichten – auch für Kinder – und gruselige Traditionen beweisen. Archaische, faszinierende Kräfte sind im Spiel. Mit packendem Erzähl- und Objekttheater lässt Dani Mangisch die Monsterwelt auferstehen und haucht Puppen und Objekten Leben ein.

«mangischproduktion» wurde 2019 gegründet. Der Verein produziert und etabliert professionelles Theater für Kinder im und aus dem Wallis, das es bisher kaum gibt. Mangisch weiss, dass verspielte Kinderstücke auch Erwachsene mit neuen Einsichten und Fragen überraschen, in Staunen versetzen und gut unterhalten können.

Dauer: 55 Minuten
Veranstaltungsort: FigurenTheater St.Gallen

 

Idee, Produktion, Realisation, Schauspiel Dani Mangisch 
Regie Dirk Vittinghoff
Puppen, Bühne, Kostüme Sibylla Walpen
Puppenbauassistenz Myriam Casanova
Kulturvermittlung Barbara Terpoorten
Produktionsleitung Marie Theres Langenstein

Weblink