kklick

Der Schein Empfehlung

8605

Buchinformation

– Kategorie: Jugendbuch Oberstufe (13 bis 16 Jahre)
– ab Alter: 13
– Thema: Freundschaft, Fantasy, Abenteuer
– Verlag: Arena, Würzburg
– ISBN: 978-3-401-60413-8
– Erscheinungsjahr: 2018
– Allgemein: 472 Seiten, geb., Fr. 28.90
– Datum Rezension: 18.12.2020

Der Schein Empfehlung

Autor*in: Ella Blix, Pseudonym für Antje Wagner und Tania Witte

Weil Alinas Vater an einem Forschungsprojekt in den USA teilnimmt und die Mutter schon seit vielen Jahren weg ist, muss die Jugendliche ins Internat auf einer kleinen Insel in der Ostsee. Die Insel ist so abgelegen, dass es keine Antenne für den Natelempfang gibt – unglaublich, sie kann nicht mal Kontakt zu ihrem Freund zu Hause halten! Die Menschen auf der Insel verhalten sich seltsam, ein Teil der Insel ist abgesperrt als Naturschutzgebiet. Als Alina gerade dort eines Nachts ein rabenschwarzes Schiff vor der Küste sieht, aus dem seltsame helle Blitze hervorleuchten, hält sie nichts mehr vom Verbot des Betretens ab. Sie will dem Geheimnis mit den Lonelies, ihren neuen Freunden im Internat, auf die Spur kommen. Dabei trifft sie Tinka, eine junge Camperin mit seltsamer, futuristischer Ausrüstung, mit der sie sich auf merkwürdige Art sehr verbunden fühlt. Zudem findet die Clique im Archiv des Internats zahlreiche Hinweise auf das merkwürdige Schiff. Ob das plötzliche Verschwinden von Menschen auf der Insel einen Zusammenhang mit dem Schiff hat?  

Fesselnd erzählen die beiden Autorinnen eine Geschichte, welche die menschliche Vorstellung der Zeit durcheinanderbringt. Während des ganzen Buches spürt der Leser, das hinter dem Verschwinden der Mutter noch eine tiefere Wahrheit stecken muss, die sich nur langsam auflöst und die Spannung bis zum Schluss aufrechterhält. Erneut ein sehr gelungenes Buch des Autorinnen-Duos mit ungeahntem Ende.

Caroline Breitenmoser