kklick

Hoffen auf Aufklärung

Ungelöste Morde in der Schweiz zwischen Verfolgung und Verjährung

5625

Buchinformation

– Kategorie: Erwachsene
– ab Alter: 17
– Thema: Zeitgeschichte, Schicksal
– Verlag: Limmat, Zürich
– ISBN: 978-3-85791-862-9
– Erscheinungsjahr: 2008
– Allgemein: 144 Seiten geb. sw-Fotos CHF 31.90
– Datum Rezension: 01.02.2019

Hoffen auf Aufklärung

Ungelöste Morde in der Schweiz zwischen Verfolgung und Verjährung

Autor: Walter Hauser

Diverse Entführungsfälle schockierten in den achtziger Jahren die Öffentlichkeit: Der Kristallhöhlenmord von Oberriet oder das Verschwinden von Claudia Schwarz und Peter Roth, um nur einige Namen zu nennen. Bei all diesen Fällen ist die Verjährung eingetreten. Strafprozessuale Zwangsmassnahmen sind auch bei schlimmsten und abscheulichsten Verbrechen nicht mehr möglich. Dies hielt den Autoren Walter Hauser nicht davon ab, in vielen Fällen akribisch zu recherchieren, mit Zeugen, Angehörigen und Tatverdächtigen zu sprechen.

Entstanden ist ein Büchlein, das einen schaudernd zurücklässt. Gräueltaten werden in Erinnerung gerufen, man erhält Einblick in bisher unbekannte Fakten. Hauser kämpft gegen das Vergessen und für die Aufhebung der Verjährbarkeit.

Miriam Vollenweider