kklick

Liegender Akt in Blau

5407

Buchinformation

– Kategorie: Erwachsene
– Thema: Künstler, Liebe, Zeitgeschichte
– Verlag: Kunstanstifter, Mannheim
– ISBN: 978-3-942795-45-6
– Erscheinungsjahr: 2016
– Allgemein: 132 Seiten geb. Klappenbroschur farbig ill. CHF 31.90
– Datum Rezension: 04.12.2018

Liegender Akt in Blau

Autoren: Nathalie Chaix, Christina Röckl (ill.)

Provence 1953: Der französische Maler Nicolas de Staël begegnet seiner letzten Muse Jeanne. Was zuerst mit ihrer Arbeit als Aktmodell beginnt, wird bald zu einer verbotenen Liebe, denn beide hintergehen ihre Familien. Sie verlieben sich. Das schlechte Gewissen plagt die beiden. Jeanne scheint die Affäre distanzierter zu sehen. Nicolas fühlt sich ohne sie nur noch alleine, die Sehnsucht zerstört ihn. Das Hin und Her macht ihn kaputt, und er flüchtet aus der Misere...

Dieser Roman zeigt die schmerzhaften und zermürbenden Gedanken aus der Sicht von beiden Beteiligten, die zum unausweichlichen Ende geführt haben könnten. Die Autorin beschreibt eine schwierige Beziehung in dieser fiktiven Geschichte, die sich dennoch an einige historische Eckpunkte wie Orte, Namen und Chronologie der damaligen Ereignisse hält. Auch sind Passagen aus den Abschiedsbriefen des international erfolgreichen Künstlers übernommen, die Selbstzweifel und schwere Depressionen offenbaren. Die Bildreihen der Illustratorin lassen eine gewisse Verzweiflung und einen unaufhaltsamen Verlauf im dramatischen Geschehen erkennen.

C. Breitenmoser