kklick

HörSpielZeit

HörSpielZeit

Primarschüler*innen aus Bütschwil beschäftigen sich mit Hörspiel, Klang und Geräuschen

12.05.2020 - Praxis

In der «HörSpielZeit» lernen die Schülerinnen und Schüler das Genre Hörspiel kennen und erfahren, wie sie sich mit Gehörtem in Bildern, Musik, Sprache und selbst erzeugten Klängen kreativ auseinander­setzen können. Das Projekt umfasst eine Unterrichtseinheit (Hörspiele, Spoken Word und Lehrmaterial) und Projekt­tage, an denen die Klasse ein eigenes Hörstück produziert. Zum Einstieg besuchen die Lehrpersonen einen Einführungskurs bei Zuhören Schweiz und führen die Unterrichtseinheit daraufhin eigenständig durch. Für die Hörspielproduktion können Workshops mit Radioprofis gebucht werden.

Petra Hugentobler ist schulische Heilpädagogin an der Primarschule Bütschwil und hat das Projekt «HörSpielZeit» in der Begabtenförderung mit sieben Kindern der 3. und 4. Klasse realisiert:

«Für die Begabtenförderung bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen und Herausfor­derungen für den Projektunterricht. Im Pull-Out sollen die Schülerinnen und Schüler die Fähigkeit ent­wickeln, in der Kleingruppe anspruchsvolle Arbeitsaufträge zu bearbeiten. Durch die Arbeit an diesen Projekten können sie ihre Kreativität und ihr Engagement erweitern und ihre Fähigkeiten in den Berei­chen ihrer Stärken und Interessen umsetzen. Das Thema Hörspiel kann mit anderen sprachlichen Bereichen kombiniert werden und bietet somit innerhalb des Projekts viel Abwechslung.

Die Kinder arbeiteten in zwei Gruppen mit jeweils 3-4 Kindern zusammen. Sie wählten ein Märchen und teilten den Text innerhalb der Gruppe auf. Jede*r Schüler3in bearbeitete seinen*ihren Textteil. Die Geschichten wurden gekürzt, direkte Reden markiert und Nebeneffekte eingefügt. Als nächstes zeichneten die Kinder einen Comic zu ihrem zugewiesenen Text. Da die einzelnen Arbeiten am Schluss zu einem gemeinsamen Produkt zusammengefügt werden sollten, sprachen sich die Schüler und Schülerinnen bezüglich des Aussehens der Hauptfiguren und anderen Motiven ab. Die Zeichnungen wurden bei der späteren Hörspielaufnahme als Drehbuch verwendet. In einem nächsten Schritt suchten die Kinder nach passenden Geräuschen für ihre Geschichte und probten die Abläufe. Den Abschluss des Projektes bildete der Besuch des PowerUp-Teams und die Aufnahme.

Die Radioleute trafen pünktlich in der Schule ein und bauten in einem reservierten Zimmer vor Unterrichtsbeginn das Equipment auf. Die Aufnahme fand gruppenweise statt und wurde durch das PowerUp Team betreut. Der zeitliche Rahmen von 2 Lektionen für die Aufnahmen konnte eingehalten werden und die Betreuung der Kinder war herzlich und motivierend. Das PowerUp-Team zeigte sich während der ganzen Projektphase sehr zuvorkommend und engagiert.

Ich würde das Projekt zusammen mit dem PowerUp-Team jederzeit wieder durchführen. Die Kinder wurden in verschiedenen Fachbereichen gefördert und die einzelnen Arbeitsprozesse gestalteten sich abwechslungsreich. Die Schüler*innen arbeiteten stets freudig und interessiert mit. Besonders dankbar war ich dem PowerUp-Team für die Unterstützung bei den Aufnahmen und der Hilfe beim Zusammenschneiden der einzelnen Sequenzen. Ein besonderes Highlight war die Ausstrahlung der Hörspiele im Radio.»

Die entstandenen Hörspiele gibt es hier zum Nachhören.

Projektleitung/Kontaktperson:
Jacqueline Beck, Zuhören Schweiz
061 271 75 03, beck[at]zuhoeren-schweiz.ch

Schule(n), Lehrperson(en) und teilnehmende Klasse(n):
Primarschulen Bütschwil und Dietfurt, Petra Hugentobler, Begabtenförderung 3. & 4. Primarstufe, 7 Kinder

Zusammenarbeit mit folgenden Kulturschaffenden / Institutionen:
Cinzia Hänsenberger, Pädagogin Radioprojekte, PowerUp Radio
Stiftung Kinderdorf Pestalozzi, Kinderdorfstrasse 20, 9043 Trogen
071 343 74 09, c.haensenberger@pestalozzi.ch

Downloads

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.