kklick

Kultur, das Salz des Lebens!

Kultur, das Salz des Lebens!

Zwei Brüder im selben Boot

19.10.2019 - Menschen

Zusammen treten sie als Theater Bruderboot auf, immer mit der Idee, Menschen zu bewegen. Ein Kurzinterview mit den Theaterschaffenden Christian Hunziker (Schauspieler) und Beni Hunziker (Theater-pädagoge):

Ihr seid Brüder. Gemeinsam steht Ihr auf der Bühne als Theater Bruderboot. Wie seid Ihr auf diese Idee gekommen? Gibt es auch Knackpunkte?
2017 haben wir zusammen das Theater Bruderboot gegründet. Eine Herzensangelegenheit. Die Vernunft haben wir dabei in den Keller gesperrt. Wir lieben es Menschen mit Theater zu bewegen und tun das nun seit zwei Jahren hauptberuflich. Natürlich gibt es dabei auch Stolpersteine. Dass der eigene Bruder einen ganz schön nerven kann, ist nur einer davon…

Was bedeutet für Euch Kultur im Leben?
Kultur ist das Salz in der Lebenssuppe. Es ginge schon ohne, schmeckt aber nicht. Alle Fragen, mit denen uns die Welt tagtäglich konfrontiert - global, lokal und ganz persönlich - Kultur ist das entscheidende Werkzeug, um sich ihnen stellen zu können.

Gibt es ein erstes «kulturelles Erlebnis», an das Ihr Euch erinnern könnt, das Euch geprägt oder inspiriert hat?
Das Geschichten-Erzählen und Vorlesen unserer Eltern, als wir Kinder waren. Da wurde etwas in uns geweckt - eher gepflanzt - das uns bis heute fasziniert.

Bei Eurer Arbeit auf der Bühne wirkt Ihr immer auch als Kulturvermittler. Was möchtet Ihr bewirken?
Wir möchten den Menschen in unseren verschiedenen Zielgruppen die Möglichkeit geben, sich mittels Kultur allen Fragen, Ängsten und Freuden des Lebens zu stellen und in einem geschützten Rahmen mit Antworten experimentieren zu können. Kultur ist oftmals am schönsten, wenn man sie gar nicht als solche erkennt.

Gibt es «schönste Erlebnisse» aus Eurer Tätigkeit auf der Bühne?
Ja klar! In der Woche vor den Herbstferien haben wir im Rahmen einer Projetwoche mit 4. Klässler*innen ein Theaterstück erarbeitet und abschliessend zweimal aufgeführt. Wir standen dabei (fürs Publikum nicht sichtbar) links und rechts auf der Bühne und kümmerten uns um Kinder und Technik. Gegenseitig konnten wir uns Blicke zuwerfen. Es sind diese Glücksmomente, mitten im Stück, wenn die Kinder für Auftritte und Abgänge an uns vorbei schleichen, angetrieben von allerlei Hormonen. Da merken wir, dass wir genau in diesem Moment am einzig richtigen Ort auf der Welt stehen!

Ergänzt bitte folgende Satzteile oder Stichworte:

  • Dieses Buch würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen:
    Wir würden 66 Bücher mitnehmen, die in einem Band gesammelt sind, das Praktische an der Bibel! Und wenn’s dann schon so viele sind, Beni noch alles von Haruki Murakami und Christian alles von C.S. Lewis.
  • Ein Leben ohne Kunst ist wie…. langeSätzeohneAbstandundSatzzeicheneinfachmühsamundanstrengendundobwohlesnachvielaussiehtnichtbesondersvielwert
  • Da werde ich sprachlos:
    Beim Maskenspiel.
  • In fünf Jahren möchten wir, dass Kultur...
    mehr Leben verschönert, als es Filter auf Instagram tun.
  • Wir auf kklick: Theater Bruderboot

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.