kklick

Maries Welt – zu Besuch bei der letzten Schlossbesitzerin

Interaktive Führung zu «Thurgauer Köpfe. Tot oder lebendig» im Schloss Frauenfeld

Im Vermittlungsangebot «Maries Welt – zu Besuch bei der letzten Schlossbesitzerin» schlüpft die Kulturvermittlerin in die Rolle der Marie Bachmann, der letzten privaten Besitzerin von Schloss Frauenfeld. Anhand von Indizien entdecken die Kinder das bürgerliche Leben vor 100 Jahren und erfahren, wie das Schloss vor dem Einzug des Museums ausgesehen hat. Indem die Schüler*innen Marie Bachmann in persona begegnen, fällt das Eintauchen in den historischen Alltag leicht.

Schnell entsteht beim Durchforsten des Museums ein Dialog zwischen der Zeitreisenden und den Kindern. Von der «realen» Figur der Marie Elise Bachmann nehmen sie historisches Wissen auf und speichern es nachhaltig. Der spielerische und von Rätseln ausgehende Ansatz weckt Neugierde.

Weitere Informationen zum Angebot: Claudia Koch, Das Vermächtnis der Marie Bachmann, thurgaukultur.ch, 20.01.2020.

Bezug Lehrplan Volksschule

Weblink