kklick

jungspund – Theaterfestival für junges Publikum St.Gallen

Souhung

Vanderbolten.production Zürich

Kontakt Anbieter:in / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter:in: jungspund / Junge Szene Schweiz
– Verfügbarkeit: Donnerstag, 7. März 2024, 19.00 Uhr / Freitag, 8. März 2024, 10.00 Uhr
– Veranstaltungsort: Lokremise St.Gallen, Saal 1
– Zielgruppe: 9. - 12. Schuljahr
– Sparten: Theater
– Dauer: 90 Minuten
– Kosten: CHF 10.00 pro Schüler:in

jungspund – Theaterfestival für junges Publikum St.Gallen

Souhung

Vanderbolten.production Zürich

«Souhung» erzählt in direkter, harter und doch poetischer Sprache von einer queeren bedingungslosen und selbstzerstörerischen Liebe: ein Plädoyer für Offenheit, gespielt in einer eindrücklichen Solo-Performance.

Benni ist gerade mal 15, lernt den Rocker und Musiker Fögi kennen und ist hin und weg. Der 25-jährige Fögi verkörpert alles, was Benni sein möchte. Fögi lässt sich zuerst auf Benni ein, stösst ihn dann aber weg. Umso bedingungsloser klammert sich Benni an den exzentrischen Fögi. Der gesellschaftliche Druck auf ein Schwulenpaar wie Fögi und Benni trägt wesentlich dazu bei, dass die Liebe zwischen beiden kaputtgeht.

Martin Franks Roman «Ter Fögi ische Souhung» wurde 1996 verfilmt und mit dem Schweizer Filmpreis geehrt, und dann vergessen. Doch die Geschichte ist aktuell. Geschrieben in poetischem Schweizerdeutsch gehört sie zur soziokulturellen Prägung Zürichs und der Schweiz genauso wie der Platzspitz. «Souhung» wird von Schauspieler und Tänzer Max Gnant zum ersten Mal überhaupt auf die Theaterbühne gebracht.

 

 

 



Weblink