kklick

Empfang bei der ehemaligen Besitzerin von Schloss Frauenfeld

Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Historisches Museum Thurgau
– Durchführungsdatum: Di. 18.02.2020 / 17.30 bis 19.00 Uhr
– Veranstaltungsort: Schloss Frauenfeld
– Zielpublikum: Lehrpersonen
– Dauer: Ca. 1h Präsentation und Ausprobieren des Angebots, anschliessend Apéro und Austausch
– Kosten: kostenlos

Empfang bei der ehemaligen Besitzerin von Schloss Frauenfeld

für Lehrpersonen der 3. bis 6. Klasse

Dienstag | 18. Februar 2020 | 17.30 Uhr Schloss Frauenfeld

mit Apéro

Marie Elise Bachmann (1879–1955) ist die letzte private Besitzerin von Schloss Frauenfeld. 1955 vermacht sie ihr Schloss dem Kanton samt einer umfangreichen Sammlung von Kuriositäten, Waffen, Kunstschätzen, persönlichen Herzensdingen, exotischen Souvenirs und vielem mehr. Einblicke bieten zwei neu inszenierte Räume im Schloss.

In unserem neuen Angebot für 3. bis 6. Klasse schlüpft die Kulturvermittlerin in die Rolle der Marie Bachmann: Die Schlossbesitzerin reist in unsere Zeit und geht mit der Klasse Hinweisen auf ihre Familie nach. Die Schülerinnen und Schüler entschlüsseln diese und gewinnen Einblicke in das grossbürgerliche Leben der Bachmanns vor 100 Jahren. Sie finden dadurch auch heraus, wie das Schloss vor dem Einzug des Museums ausgesehen hat.

Am exklusiven Empfang testen Sie das Angebot «Maries Welt – auf Besuch bei der letzten Schlossbesitzerin» gleich selbst und tauschen sich bei einem gutenTropfen und einem kleinen Gaumenschmaus mit Marie über die interaktive Führung aus. Das Workshop-Angebot ist ab Ende Februar 2020 buchbar.