kklick

How To Win At Photography

Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Fotomuseum Winterthur / Fotostiftung Schweiz
– Durchführungsdatum: Mi. 09.06.2021 / 18.30 bis 19.30 Uhr
– Veranstaltungsort: Fotomuseum Winterthur, Grüzenstrasse 44, 8400 Winterthur
– Zielpublikum: Lehrpersonen
– Dauer: 45–60 Minuten
– Kosten: kostenlos

How To Win At Photography

Einführung für Lehrpersonen

Christina Schmidt (Leitung Kunstvermittlung) führt durch die aktuellen Ausstellungen in der Fotostiftung Schweiz und im Fotomuseum Winterthur und stellt das neue Vermittlungsangebot für Schulklassen vor. Neben Hintergrundinformationen zur Ausstellung, Wissenswertem zum Inhalt von Workshops und dialogischen Führungen werden auch weitere Vermittlungsformate kurz präsentiert. Bei einem kleinen Apéro bleibt Zeit für Austausch und Fragen.

How To Win At Photography (05.06.–23.10.2021), Fotomuseum Winterthur

Die Drittel-Regel befolgen, den entscheidenden Moment einfangen, die Belichtungszeit beherrschen, gegen die Kamera spielen, alle Normen und Konventionen brechen, die Apparatur hinterfragen, das Spiel gewinnen. «How To Win At Photography» erkundet die Beziehungen zwischen der Fotografie und Computerspielen. Die Ausstellung lädt Besucher*innen dazu ein, den fotografischen Akt als Spiel und den/die Fotograf*in als Gamer*in zu verstehen. Erforscht wird zudem das Spiel mit dem Bild, indem unerwartete Verbindungen zwischen der Geschichte der Fotografie und den spielerischen Strategien des Screenshottings in Computerspielen aufgezeigt werden. Eine vielschichtige Assemblage von Kunstwerken und vernakularen Bildern geht der Frage nach, was es bedeutet, Fotografie als spielerisches Unterfangen zu verstehen. «How To Win At Photography» wirft in thematischen Kapiteln einen Blick auf die Werke von Künstler*innen und Fotograf*innen, die das Spiel mit dem Bild als künstlerische Strategie in ihre Arbeiten einfliessen lassen. Es werden Verbindungen hergestellt zwischen Dadaist*innen und In-Game-Fotograf*innen, der Fluxus-Bewegung und Screenshots von Gamer*innen, konzeptueller Fotografie der 1970er-Jahre und auf Computer Generated Imagery spezialisierte zeitgenössischen Fotograf*innen.

 

Bilder: Screenshot from Snapimals, 2015, © BebopBee Inc.; Cindy Sherman, Untitled #132, 1984 © Cindy Sherman / Mit freundlicher Genehmigung der Sammlung des Kunsthaus Zürich; Screenshot from 1979 Revolution: Black Friday, 2016, © iNK Stories, N-Fusion Interactive; Florence Henri, Ohne Titel, 1930 © Florence Henri / Mit freundlicher Genehmigung der Sammlung des Museum Folkwang, Essen

Weblink