kklick

Fluchtrouten Hohenems

Kontakt Anbieter / Anmeldung

Angebotsinformationen

– Anbieter: Dialogue en Route
– Durchführungsdatum: Termine auf Anfrage
– Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Hohenems
– Zielpublikum: 7. - 12. Schuljahr
– Dauer: 120 Minuten
– Kosten: Euro 4.50 pro Schüler*in

Fluchtrouten Hohenems

Flucht in die Schweiz 1938-1945: Exkursion entlang der Fluchtroute

Hohenems war im Jahr 1938 ein mögliches Tor in die Freiheit für jüdische Flüchtlinge. Viele versuchten hier den Gräueln des Nazionalsozialismus zu entkommen und wagten die Flucht über den Alten Rhein in die Schweiz.

Eine Exkursion entlang dieser Fluchtroute mit Kulturvermittlerin Judith Niederklopfer-Würtinger führt uns zur Grenze. Dabei kommen Flüchtlinge und Fluchthelfer in Audio-Interviews zu Wort. Theaterpädagogische Einheiten unterstützen Schulklassen im erfahrungsorientierten Lernen. Dies kann beispielsweise eine sogenannte Wortdusche“ sein, bei der die Schülerinnen und Schüler sich in 2 Reihen formieren. Die einen äussern Bedenken, Fluchthelfer*innen zu sein, die anderen möchten es tun. Andere SuS gehen zwischen den Reihen durch und hören die Pro- und Kontrastimmen alle miteinander.

Für dieses Angebot steht didaktisches Begleitmaterial zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht zur Verfügung (siehe Aufgabenset im Downloadbereich).

Weblink

Downloads